Am 25. Oktober 2021 hat der deutsche Botschafter in Russland, Dr. Géza Andreas von Geyr, unserer Geschäftsführerin Marina Tchebotaeva das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Die Zeremonie fand in der Großstadt Jekaterinburg im Ural statt, wo die Tochterfirma der ALMAWATECH ihren Sitz hat.

Marina Tchebotaeva ist mit den Geschäftsführern und Gesellschaftern der ALMAWATECH-Gruppe, den Familien Hupfer und Häring, seit zwanzig Jahren eng verbunden. In dieser Zeit hat Marina Tchebotaeva mit hohem Engagement die deutsch-russischen Beziehungen in Umweltschutz und Wassertechnik gefördert. Sie war vor ihrer Tätigkeit für die ALMAWATECH-Gruppe für die EnviroChemie-Unternehmensgruppe aktiv. Daneben ist Marina Tchebotaeva Repräsentantin der deutsch-russischen Handelskammer in der Großregion Ural. Neben den unternehmerischen Tätigkeiten als Geschäftsführerin und Repräsentantin der Handelskammer hat sie immer Zeit gefunden, ehrenamtliche Aktivitäten für den Umweltschutz wahrzunehmen. So unterstützte sie viele Jahre die regionale Aktion "Saubere Flüsse" in Jekaterinburg. Gleichzeitig versucht sie, durch die Publizierung von Büchern und Internetblogs die Naturverbundenheit und regionale Verbundenheit der Menschen in der Uralregion zu fördern.

Die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes ist eine sichtbare Anerkennung ihrer großartigen Leistungen.